MICHAELA | 40über40 Session #20

Wenn ich an die entstandenen Fotos denke, dann sehe ich:

„Eine selbstbewusste, in sich ruhende Frau, die weiß was sie will, und sich das auch umzusetzen traut. Eine Frau, die nicht andere fragen muss, ob das so ok ist, oder gut aussieht. weil es mir – endlich – recht wuascht ist, wie andere das sehen.“

Ich heiße

Michaela

Und bin 48 Jahre alt.

Das bin ich:

Die Michi / stark mit St. Pölten verwurzelt / angekommen in MEINER Bedürfniswelt

Mein Lieblingszitat:

Jede Zeit hat ihre Zeit

Wenn ich an die entstandenen Fotos denke, dann sehe ich:

Eine selbstbewusste, in sich ruhende Frau, die weiß was sie will, und sich das auch umzusetzen traut. Eine Frau, die nicht andere fragen muss, ob das so ok ist, oder gut aussieht. weil es mir – endlich – recht wuascht ist, wie andere das sehen. 

Darauf bin ich besonders stolz:

Das, was ich heute verkörpere, das war nicht immer so. Es brauchte (und dazu stehe ich) über 4 Jahre an Einzelgesprächstherapie, um heute die zu sein, nach der ich mein Leben lang gesucht hab. Kein Spaziergang. Darauf bin ich sehr stolz, das durchgehalten zu haben. Die Suche nach MIR.

Folgenden Ratschlag würde ich meinem 20-jährigen Ich geben:

Ich war so schön mit 20! Und SO zerbrechlich. Aber wusste ich es?
Leider würde ich meinem 20jährigen Ich sagen müssen: „Mach sofort die Langzeit-Psychotherapie. Dann hast den Schei* aufgearbeitet und er muss dich nicht die nächsten 20 Jahre immer wieder schmerzhaft triggern, bis du endlich kapierst.“

Meine Gedanken zum Älterwerden:

Ich merke durchaus, dass ich es bedaure, meinen knackigen 20s / 30s Körper nie mehr wiederzubekommen. Das ist manchmal schwer zu akzeptieren. Andererseits wuchsen das Selbstbewusstsein und das Ankommen in mir und meiner Bedürfniswelt. Das macht stärker und ruhiger als je zuvor. Das möchte ich nicht mehr missen.

Eine Geschichte aus meinem Leben, die ich gerne teilen möchte:

Bin mit freshen 21, 22 Jahren (ich war blond, dünn, langbeinig, also da gabs nüscht zu meckern) am Bundesheergebäude vorbeigegangen zur Arbeit. Da hat einer von den oberen Stockwerken runtergeplärrt, dass ich durchaus hot wäre, wenn da halt nicht die Mini-Titten wären. Das hat mich enorm getroffen damals und bis heute hab ich das nicht vergessen. (Anm. mit diesem „Makel“ hab ich mich aber sehr bald sehr ausgesöhnt)

Wir erleben viele verschiedene Leben in einem Leben. Die größten und wichtigsten Veränderungen für mich waren:

Nach 23 Jahren Fixanstellung im öffentlichen Dienst aufgrund von langer Krankheit und schließlich Arbeitslosigkeit neu durchstarten zu dürfen. Mich mit meinem Herzensprojekt in St. Pölten zu positionieren, mit meinem Hundesalon ganz nach meiner Vorstellung. Meine Fähigkeiten, meine Passion und meine Bedürfnisse kanalisieren zu können, zum Wohle anderer.

Das Fotoshooting war für mich:

Für mich war es die Möglichkeit, alles zusammenzufassen zu können, wer und wie ich in 48 Jahren geworden bin, und auf wundervolle, einfühlsame und einzigartige Weise künstlerisch-bildlich festzuhalten. DANKE euch beiden und eurer wertvollen Arbeit!

DU bist 40+ Jahre alt und bereit, GESEHEN zu werden? Dann ist eine 40über40 Session vielleicht genau das richtige für dich. Ein paar Plätze haben wir noch zu vergeben! –> https://www.konstantinmikulitsch.at/portraitstudio/40-ueber-40/

1 Kommentar

  1. Marion Dvoracek

    Eine tolle Frau, sie kann echt stolz sein und ihre Ehrlichkeit und Offenheit über ihr Leben schätzen ich sehr.

    Hut ab Michaela

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

weitere Artikel

Related

Pin It on Pinterest