20. Juli 2020

UNGESCHMINKT

Konstantin Mikulitsch

The Naked-Face-Sessions. Sowas wie ein Bildprojekt

Hallo, wie geht es euch da draußen? Heute möchte ich euch ein Bildprojekt vorstellen, das ich geistig schon die letzten Monate im Kopf hab (ein paar von euch, die mir folgen, wissen sicher schon bescheid)

Und zwar habe ich vor, eine SchwarzWeiß-Fotoserie zu kreieren, bei der ich 50 Frauen verschiedenster Altersgruppen ungeschminkt fotografiere. 

Warum ich das mache ist ganz einfach erklärt:

Wir leben in einer Welt, die voller verdrehter Schönheitsideale ist. Vorgelebt durch Influenzer*innen, Models, und Schauspieler*innen, die uns aus den Magazinen mit perfekter Haut anglotzen hecheln wir einem nie zu erfüllenden Ideal hinterher. Hirngewaschen durch eine Mode- und MakeUp-Industrie von Kindesbeinen an (wann hast Du angefangen, dich zu schminken?) … Und ja, als Portraitfotograf bin ich Teil dieses Systems – auch wenn wir hier im Studio normalerweise versuchen, mit wenig MakeUp und Photoshop auszukommen.


Mein Naked-Face-Projekt soll vor allem Frauen und Mädchen zeigen, dass es OK ist, so zu sein wie man ist. Neben den Fotos möchte ich auch die fotografierten Frauen ihre Geschichten, ihren Bezug zu MakeUp und ihrem Bild von sich selbst erzählen lassen.

Vor ein paar Jahren hat Peter Lindbergh für den Pirelli-Kalender Stars fotografiert und die Bilder unretuschiert verwendet. Und meine amerikanische Kollegin Trish Hadley hat in der Vergangenheit schon ein ähnliches Bildprojekt gemacht.

Ich tüftel noch an Terminen, aber bald ist es soweit. Hier habe ich schon ein bisschen Information auf meiner Portraitwebseite.


Was hältst DU von der Idee? Hast du vielleicht sogar Lust mitzumachen oder hast eine Freundin, für die das interessant sein könnte? Teile diesen Blogartikel mit ihr!

Melde dich hier zu meinem Newsletter an um weiterhin über meine Projekte informiert zu bleiben:

2 Kommentare

  1. Sven

    Warum Frauen und nicht Personen?

    Antworten
    • Konstantin Mikulitsch

      Hallo Sven! Du hast Recht, mein Projekt richtet sich nicht explizit an Frauen sondern an alle Personen, die sich als Frau identifizieren.
      Alles liebe, Konstantin 😉

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

weitere Artikel

Related

Sind deine Fotos gut genug?

Sind deine Fotos gut genug?

Anleitung zur (selbstkritischen) Betrachtung deiner eigenen Fotos Wenn du selber Fotografierst, denkst du wahrscheinlich öfter mal drüber nach, ob deine Bilder „gut genug“ sind. Eines der Probleme dabei: Schönheit liegt im Auge des Betrachters. Das heißt, zwei...

mehr lesen
einfach besser fotografieren – Bildkomposition

einfach besser fotografieren – Bildkomposition

Ein paar Gedanken von mir zur Bildgestaltung. Dieser Artikel ist ein kleiner Auszug aus meinem Ebook zur Bildkomposition, in dem ich die für mich wichtigsten Regeln zusammengefasst habe und erkläre. Was bedeutet Bildkomposition? Die Bildkomposition beschäftigt sich...

mehr lesen
Zen und die Fotografie

Zen und die Fotografie

Fotografieren als Achtsamkeitsübung. „Wenn du depressiv bist, lebst du in der Vergangenheit. Wenn du Angst hast lebst du in der Zukunft. Wenn du inneren Frieden erlebst dann lebst du in der Gegenwart.“ - Laotse Das Zitat habe ich schon oft gehört, und vor einigen...

mehr lesen